Langfristige Kooperation mit dem Hans-Sachs-Berufskolleg (HSBK), Oberhausen

Dank Vermittlung der Schülerin Vanessa Strack konnte mit dem Hans-Sachs-Berufskolleg (HSBK), Oberhausen, ein für den ZAC e.V. wichtiger Kooperationspartner für die technischen Planungen der unterschiedlichsten Gewerke beim Bau des Kinderdorfes gewonnen werden. Schulleiter OStD Marc Bücker und der stellvertretende Schulleiter Dr. Ing. Sascha Geifes haben nach einem ausführlichen Gespräch eine langfristige angelegte Zusammenarbeit zugesagt. Die Leistungen des HSBK erfolgen für den ZAC e.V.  kostenfrei.

Im ersten Schritt wurden im Juli 2017 im Rahmen einer Projektwoche der Klasse FH 11 die wesentlichen Grundlagen für die Planung der Bauphase 1 gelegt. Nach gemeinsamer Erarbeitung eines Anforderungskataloges bekamen die in Gruppen aufgeteilten Schüler der FH 11, alles angehende Techniker,  den Auftrag, diverse Kinderhausmodelle zu entwerfen. Konkret ging es um die technische Planung der Kinderhäuser mit unterschiedlichen Anforderungsprofilen (siehe auch Diashow).

DSC00004

StD Dr.-Ing. Sascha Geifes bei der Präsentation der Projektarbeiten

Ansatz 1: Kinderhaus für 12 Kinder und House-Mama mit Küche, Gemeinschaftsraum
3 Schlafräume á 4 Kinder in Doppelbetten, Raum für die House-Mama, Abstellraum, Duschen, Toiletten,raumoptimiertes Konzept, basierend auf geringem Raumverbrauch.

Ansatz 2: Kinderhaus für 12 Kinder und House-Mama mit Küche, Gemeinschaftsraum,
3 Schlafräume á 4 Kinder in Doppelbetten, Raum für die House-Mama. Abstellraum, Duschen, Toiletten, großzügigere Gestaltung.

Ansatz 3: Kinderhaus für 12 Kinder und House-Mama ohne Küche, Gemeinschaftsraum, 3 Schlafräume á 4 Kinder in Doppelbetten, Raum für die House-Mama, Abstellraum, Duschen, Toiletten.

Ansatz 4:  Kinderhaus für 12 Kinder und House-Mama mit Küche unter Berücksichtigung eines Raumkonzepts für die Integrierung eines Kindes mit Handicap,
3 Schlafräume á 4 Kinder in Doppelbetten, Raum für die House-Mama, Abstellraum, Duschen, behindertengerechte Dusche und Toilette samt Wickelmöglichkeit, Toiletten.

Hausentwurf Beispiel2

Eine von vielen Außenansichten aus den Entwürfen des HSBK für ein Kinderhaus.

Hausentwurf Beispiel 1

Einer von mehreren Entwurfsvorschlägen – Grundriss eines Kinderhauses

Screenshot_2

Grundriss des künftigen, zweiteiligen Gemeinschaftshauses, entwickelt von den Technikern des HSBK-Oberhausen, finalisiert in Zusammenarbeit mit unseren tansanischen Mitarbeitern vor Ort.